Zum Inhalt springen

Radrast für Pinkafeld und Großpetersdorf

Die Bautechnik-Maturanten Christoph Hammerl und Philip Niederl entwarfen in ihrer Diplomarbeit eine modulare flexible Radlade- und Labestation. Ausgearbeitet wurden alle Werk- und Detailpläne sowie eine Kostenschätzung und die Arbeitsvorbereitung, Auftraggeber war der Tourismusverband Südburgenland.

Für den Standort Großpetersdorf als auch Pinkafeld wurden Einreichunterlagen erstellt, die derzeit den Genehmigungsprozess durchlaufen. Im nächsten Schuljahr ist angedacht, dass die HTL Pinkafeld-Schüler die Radraststationen im Bauhof und der Schlosserei der HTL vorfertigen.
Betreut wird das Projekt von den Professoren Benjamin Sasdi und Wolfgang Leeb.

Weitere Bilder