Zum Inhalt springen

„Smart Beehome“ – Die intelligente Bienenstockauswertung

Im Zuge der Diplomarbeit „Smart Beehome“ entwickelten die Elektronik-Maturanten Thomas Benkö und Markus Klein einen „intelligenten“ Bienenstock.

Der Imker muss den Bienenstock öffnen, um den Honigertrag zu bestimmen. Dadurch wird das Bienenvolk negativ beeinflusst. Das im Zuge der Diplomarbeit entwickelte Messsystem ermittelt die Temperatur, die Luftfeuchtigkeit sowie die Masse des Honigs ohne jegliche Eingriffe in den Bienenstock. Dazu wurde eine Waage konstruiert. Die dazugehörige Sensorik befindet sich auf einer Leiterplatte und wurde in einem wasserfesten 3D-Druck-Gehäuse im Bienenstock eingebaut. Die Energieversorgung erfolgt mittels Akku und Solarzelle. Die Messwerte werden mittels ESP32-Controller über ein WLAN-Netzwerk an einen Raspberry-Pi-Controller übertragen und visualisiert.
Dabei wurde das erlernte Wissen angewandt und vertieft. Neben dem Aspekt der Wetterfestigkeit mussten auch die Kosten mitberücksichtigt werden, um eine preisgünstige Erweiterung für mehrere Bienenstöcke zu ermöglichen.

Durch die ermittelten Messwerte wird die Arbeit des Imkers erleichtert, da der richtige Erntezeitpunkt leichter und schonender bestimmt werden kann. Betreut wurde diese Diplomarbeit an der HTL Pinkafeld von Prof. Christoph Csebits.