Zum Inhalt springen

Top-Ten-Platz bei Berufs-Weltmeisterschaft

PINKAFELD/KAZAN. Die „WorldSkills“ ist die jährlich stattfindende Berufsweltmeisterschaft, also ein internationaler Wettstreit in verschiedenen Berufsfeldern für junge Fachkräfte bis 22 Jahre. Insgesamt nahmen bei der diesjährigen „WorldSkills 2019“ in Kazan/Russland rund 1.400 Teilnehmer aus knapp 70 Ländern in 56 Bewerben teil. Mit dabei waren auch zwei Schüler der HTL Pinkafeld, und das sehr erfolgreich: Je ein „Medallion for Excellence“ würdigte die ausgezeichnete Leistung von Alexander Kappler und Leo Moser mit ihrer Top-Ten-Platzierung in der Kategorie „Mobile Robotics“.

Wichtige Erfahrungen für die zukünftige Berufswelt

Leo Moser erzählt: „Die WorldSkills fanden im Beruf „Mobile Robotics“ an einem Vorbereitungstag und vier Arbeitstagen statt. Am ersten Tag mussten der Roboter zusammengebaut und einfache Tests durchgeführt werden. Was wir zum damaligen Zeitpunkt noch nicht wussten, war die Tatsache, dass bei unserem Roboter wahrscheinlich beim Transport ein Encoder-Kabel beschädigt worden war. Daraus resultierten im Laufe des Tages leider unregelmäßige Fehlersituationen.“
Am zweiten Tag versuchten die beiden HTL Pinkafeld-Schüler gemeinsam mit ihrem Betreuer Erhard List vom Wiener TGM den Fehler zu lokalisieren und nebenbei den Roboter für die unbekannte Arena vorzubereiten. Deshalb konnten sie an diesem Tag auch keine Punkte für die Endwertung sammeln. Mit einer Vorahnung ersetzten sie mit Anfang des dritten Wettbewerbstages das entsprechende Kabel, damit ging es ab diesem Zeitpunkt bergauf. Sie konnten wieder Punkte einstreifen und waren für den „Teleoperation Task“, also das Fernsteuern des Roboters am vierten Tag, gut vorbereitet. In einem der Durchläufe gelang es ihnen sogar, alle anderen Teilnehmer dieses Durchgangs zu schlagen.
Alexander Kappler meint als Resümee: „Die WorldSkills waren für uns eine wertvolle Erfahrung und eine Möglichkeit, unsere Skills, also unsere Fähigkeiten und Kompetenzen, weltweit zu vergleichen und gleichzeitig zu erweitern.“

Berufsweltmeisterschaft „World Skills“ ist ein internationaler Vergleich

Die WorldSkills ist ein internationaler Berufswettbewerb, der für das jeweilige Veranstalterland ein Großereignis zur Präsentation des eigenen Berufs- und Bildungssystems, aber auch eine Leistungsschau für die wirtschaftliche Standortqualität ist. Die Wettbewerbe in den einzelnen Berufen sind auch als ein Wettstreit der Berufsbildungssysteme zu sehen. So trifft das auf einige mitteleuropäische Länder beschränkte duale Berufsausbildungssystem auf rein schulische Systeme (vorwiegend in Nordeuropa und Asien) oder auf das im Wesentlichen unternehmensspezifische Bildungssystem der USA und anderer Länder. Derzeit hat WorldSkills weltweit rund 80 Mitgliedernationen, die EuroSkills finden nächstes Jahr in Graz statt.

(Foto-Credit: WKÖ/SkillsAustria)

Weitere Bilder