Zum Inhalt springen

4. Jahrgang

Im vierten Jahrgang beschäftigen wir uns mit Grundlagen wie Sensoren, Messverstärkern und den dazugehörigen Biosignalen.

Sensoren in der Medizintechnik

Du erfährst, welche physikalischen Größen in der Medizintechnik gemessen werden und wie man das in der Praxis macht.

Elektroden

In diesem Teilbereich lernst du verschiedene Arten von Elektroden kennen, die der Arzt zur Messung von Biopotentialen einsetzen kann.

Signalverstärker und Wandler

Für die Erfassung der Biosignale sind spezielle Verstärker notwendig, die du in diesem Bereich kennenlernst.

Filtertechnik

Biosignale sind oft von anderen Signalen beeinflusst und meist sehr schwach. Wie man das gewünschte Biosignal wiederherstellt, erfährst du in diesem Abschnitt.

5. Jahrgang

Der fünfte Jahrgang beschäftigt sich mit spezialisierten Medizintechnik-Bereichen, wie Audiometrie, Beatmungsgeräten, Elektrokardiographie (EKG) oder Blutdruckmessung, um nur ein paar zu nennen.

Elektrokardiographie

Das EKG misst die elektrische Aktivität des Herzens. Du lernst, wie das Signal entsteht und wie man es misst.

Elektroenzephalographie

Das EEG misst die elektrische Aktivität des Gehirns, ist noch viel schwächer als das EKG und erfordert daher eine noch bessere Technik.

Elektromyographie

Die Aktivität unserer Muskulatur wird mit dem EMG gemessen. Das ist besonders interessant in der Schlafforschung oder für die Therapie.

Audiometrie & Hörgerätetechnik

In diesem Bereich beschäftigen wir uns mit der Messung und Analyse des menschlichen Gehörs. Die Hörgerätetechnik gibt dir dann einen Einblick in moderne Verstärkertechnik in Mikrobauweise.

Spirometrie & Beatmungssysteme

Die Analyse der Lungenfunktion und wie man Menschen beatmen kann, behandeln wir in diesem Abschnitt.

Kardiovaskuläres Monitoring

Der Blutdruck und die Durchblutung unseres Körpers sind aus medizinischer Sicht wichtige Parameter für den Arzt. Hier lernst du, wie der Arzt technisch unterstützt wird.

Bildgebende Systeme

Im Freigegenstand Bildgebende Systeme kannst du näheres über bildgebende Verfahren wie Röntgen, Computertomographie und Magnetresonanztomographie erfahren.

"Hineinschauen" in den Körper - das geht mit Hilfe der Endoskopie. Hier lernst du die Besonderheiten dieser Technik kennen.

Hier erfährst du, wie man berührungslos die Temperatur messen kann. Das ist nicht nur in der Medizin interessant und wird daher in vielen Bereichen der Technik verwendet.

Bilder aus Schallwellen erzeugen und so in den Körper sehen - Ultraschall macht das möglich. Eine geniale Entwicklung, die Furore gemacht hat.

Eine Röntgenaufnahme macht fast jeder irgendwann in seinem Leben. Was dahinter steckt und wie sich die Technik im Verlauf von über hundert Jahren entwickelt hat, erfährst du in diesem Teilbereich.

Vom Röntgenbild zum 3-dimensionalen Bild des menschlichen Körpers - die Computertomographie macht das möglich. Hier lernst du, wie sie funktioniert.

Eine technisch sehr komplizierte Variante, um das Innere des Körpers sichtbar zu machen. Wir besprechen diesen Meilenstein der Medizintechnik als letztes Kapitel vor deiner Reifeprüfung.

Labor Biomedizinische Technik

Hier lernst du wichtige medizinische Diagnoseverfahren von Grund auf kennen. Angefangen bei einfachen Methoden wie der Blutdruckmessung und der Atemfunktionsdiagnostik geht es über die Messung des Elektrokardiogramms (EKG), über Methoden der Blutbildbestimmung bis hin zu komplexen internistischen Messverfahren, wie dem oralen Glukosetoleranztest.

Auf freiwilliger Basis kannst du alle diese Verfahren am eigenen Körper ausprobieren und bekommst so nebenbei auch noch wichtige Informationen über deinen eigenen Gesundheitszustand.