Zum Inhalt springen

Gebäudetechnik-Planungen für Neubau in Harmannsdorf

Kürzlich wurde die Gebäudetechnik-Diplomarbeit „Energieausweisberechnung und Planung von HLK-Varianten für den Neubau eines Einfamilienhauses“ von den HTL Pinkafeld-Maturanten Max Parrer, Florian Pichler, Benjamin Pratscher und Timo Kindermann fertiggestellt und an den Auftraggeber übergeben. Betreut wurde die Diplomarbeit von Prof. DI Christoph Ebner.

Ziel der Arbeit war es, verschiedene Varianten von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen für einen Neubau auszulegen. Die erste Variante beinhaltete eine Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Fußbodenheizung und eine Photovoltaikanlage. Die zweite Variante beinhaltete eine Pelletsheizung mit Radiatoren und eine Solaranlage. Zusätzlich wurde eine kontrollierte Wohnraumlüftungsanlage geplant.

Um eine Aussage über die energetische Qualität des Gebäudes und somit auch den Energieverbrauch machen zu können, wurde ein Energieausweis für das Einfamilienhaus erstellt. Des Weiteren wurden unterschiedliche HLK-Varianten sowie bauliche Änderungen und deren Auswirkungen im Energieausweis näher betrachtet.

Es zeigte sich, dass es keine standardisierte gebäudetechnische Lösung für das Projekt gibt, sondern immer verschiedenste Einflussfaktoren und Kundenwünsche zu berücksichtigen sind.