Zum Inhalt springen

Energie sparen als Zukunftsthema für Gebäudetechniker

Energie sparen, Effizienzsteigerungen in der Gebäudetechnik und der Ersatz bisheriger Energiegewinnung durch erneuerbare Energiequellen angesichts der Ziele des Pariser Klimaschutz-Abkommens waren Themen des diesjährigen 14. Branchentreffs an der HTL Pinkafeld am 31. Jänner 2019. Acht Referenten stellten dazu in ihren Vorträgen vor den mehr als 40 Seminarteilnehmern Teilaspekte dar.

Abteilungsvorstand Adalbert Schönbacher griff in seinen Begrüßungsworten den Titel der Veranstaltung „Was machen wir mit der Energie, sparen oder substituieren?“ auf und meinte, dass beides nötig sei. „Ohne sparen geht´s nicht“, plädierte er für eine umweltverträglichere Lebensweise. Die Klimaziele seien durch technische Effizienzsteigerungen allein nicht erreichbar.

Michael Mattes, Bundesinnungsmeister der Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagentechniker, dämpfte in seinem Impulsreferat manche Erwartungshaltungen allzu schneller Veränderungen. Das Potential sei angesichts von 600.000 veralteten Heizsystemen in Österreich zwar groß, die Installateure müssten aber verarbeiten, was die Industrie produziert und der Kunde zu investieren bereit sei. Dazu gehörten Fördersysteme überdacht. Mattes sieht in der Digitalisierung der Gebäudetechnik nicht nur Vorteile. Es stelle sich die Frage, ob so ausgerüstete Anlagen in Zukunft noch wartbar sein werden oder gänzlich ausgetauscht werden müssten, weil sich aufgrund des schnellen technologischen Wandels niemand mehr damit auskennen werde.

Ziel dieser jährlichen Veranstaltung an der Gebäudetechnik-Abteilung der HTL Pinkafeld ist es, Vertreter des Bildungsbereiches mit Partnern aus der Wirtschaft zu vernetzen und aktuelle Themen der Gebäudetechnik zu behandeln.

Die Vorträge im Detail

Klimaziele - was kann die Branche dazu beitragen?
BIM KommR Ing. Michael Mattes, Bundesinnung der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker

Hochtemperaturwärmepumpen zur Energieoptimierung. Anwendungsfälle für Nah- und Fernwärme
Norbert Stocker, FRIGOPOL Kälteanlagen GmbH

Energieeinsparpotential bei zentralen Klima-Kaltwasseranlagen
Dr. Johann Geyer, ENERTEC Naftz & Partner GmbH & Co KG

Energieeffiziente Wärmerückgewinnung in Klimaanlagen
Amir Ibrahimagic, Konvekta AG, Ing. Wolfgang Baumgartner, Condair GmbH

Richtiger Einsatz von Dämmstoffen
Ing. Manfred Szamuhel, Ehrenpräsident und Bildungsbeauftragter des VÖDU

Flexibles Energiemanagement
Ing. Christian Halper, FLEXIM GmbH

Vielfältigkeit der Energie
Prof. DI(FH) Joachim Mathä, HTL Pinkafeld

Weitere Bilder