Zum Inhalt springen

Neue CNC-Drehmaschine für Gebäudetechnik-Werkstätte

Mitte März konnten Abteilungsvorstand Adalbert Schönbacher, Versuchsanstaltsleiter Joachim Mathä und Dir. Wilfried Lercher die neue CNC-Drehmaschine der Firma EMCO in der Gebäudetechnik-Werkstätte in Betrieb nehmen.

Die EMCOTURN E65 ermöglicht die Teilefertigung von Präzisions- und Drehfrästeilen. Werkstättenlehrer Ing. Markus Fragner erklärt dazu: „Die Bandbreite der möglichen Werkstücke reicht von Hydraulik-/ Pneumatik-Komponenten über Maschinen sowie Motoren- und Fahrzeugteilen hin zu Elementen der Medizintechnik oder der Befestigungs- und Fördertechnik. Auch Gleit- und Wälzlagerteile können produziert werden.“ Die integrierte Hochleistungs-CNC-Steuerung SINUMERIK 828D und sowie die SINAMICS-Antriebe und -Motoren der Fa. Siemens sind perfekt in diese hochmoderne Drehmaschine integriert und ermöglichen höchste Werkstückpräzision bei einem Minimum an Bearbeitungszeit.

AV Schönbacher freute sich beim ersten Einschalten der neuen Drehmaschine: „Mit dieser sechsstelligen Euro-Investition ist auch im Bereich Zerspanungstechnik die Ausbildung unserer Gebäudetechnik-Schüler auf dem neuesten Stand der Technik bestens gewährleistet.“

Weitere Bilder