Zum Inhalt springen

Fotograf gibt Lehrern Tipps für gute Pressefotos

19 Lehrerinnen und Lehrer und drei Bedienstete der HTL Pinkafeld nahmen in der zweiten Novemberhälfte an einer schulinternen Lehrerfortbildung zum Thema „Das pressetaugliche Foto“ teil. Ziel ist eine Qualitätssteigerung der Öffentlichkeitsarbeit an der Schule.

Matthias Vlasits erklärte in einem dreistündigen Vortrag, worauf bei den Kameraeinstellungen oder bei der Wahl des Fotomotivs zu achten sei. Der Berufsfotograf absolvierte ein Master-Studium an der FH Burgenland im Bereich Information, Medien und Kommunikation und ist seit 2015 selbständig tätig. Seit April des heurigen Jahres arbeitet er als Pressesprecher im Landesschulrat für Burgenland und ist dort für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich.

Qualitätssteigerung

Das Seminar war bereits das zweite an der HTL Pinkafeld, das sich mit Öffentlichkeitsarbeit beschäftigte. Aus dem ersten zum Thema „Einmaleins des Journalismus“ wissen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits um die Bedeutung des Fotos für eine Pressemitteilung. Christian Uchann, Chefredakteur der Bezirksblätter Burgenland, wies nämlich im Vorjahr darauf hin, wie wichtig ein gutes Foto für die Pressearbeit heute sei: „Zuerst schauen die Leute auf Bilder, dann lesen sie die Bildunterschriften und erst dann die Schlagzeilen.“ Der Artikel selbst aber werde nur gelesen, wenn diese drei Teile gut seien.

Direktor Wilfried Lercher: „Unsere wichtigste Arbeit ist der Unterricht. Daneben geschehen aber viele Aktivitäten von Lehrern und Schülern, die ebenfalls vorzeigbar sind. Wir machen keine Zeitung. Trotzdem sollten wir bei Veröffentlichungen auf gute Qualität achten. Gute Fotos gehören dazu.“

Theorie und Praxis, Blick und Technik

Worauf muss ich als Fotograf bei den Kameraeinstellungen achten und wie komponiere ich ein Bild? Für ein gutes Foto braucht es einerseits gute Technik, aber auch einen Blick für ein gutes Motiv und die Beachtung des Lichts. Vlasits: „Ihr Ziel sollte sein, vom Automatik-Modus Ihrer Kamera wegzukommen.“ Im Praxisteil der Veranstaltung probierten die Lehrerinnen und Lehrer das zuvor in der Theorie Erläuterte gleich aus. Schnell und deutlich sahen sie dabei, was sich an einem Foto verändert, wenn man ISO-Wert, Belichtungszeit oder Blende selbst einstellt.

Tenor einiger Seminarteilnehmer: „Ein sehr anschauliches Seminar mit einem tollen Vortragenden. Eine Fortsetzung zur Vertiefung wäre wünschenswert.“

Weitere Bilder