Zum Inhalt springen

Elektronik-Maturanten entwickeln Quadrocopter mit erweiterten Fähigkeiten

Anfang April wurde die von Prof. Dipl.-Ing. Christoph Csebits betreute Diplomarbeit „Smart-Copter“ der Elektronik-Maturanten Michael Neubauer, Gerald Raas und Markus Zinggl fertiggestellt.

Das Ziel der Arbeit war es, einen funktionsfähigen Quadrocopter zu bauen, welcher sich selbstständig stabilisieren und Hindernissen ausweichen kann. Die Maturanten entwickelten die notwendige Platine, um die Daten der Sensoren an den Mikrocontroller weiterzuleiten. Weiters wurde eine App erstellt, mit der der Quadrocopter gesteuert werden kann. Dabei wurde Know-How aus den verschiedensten Bereichen der Elektronik wie Hardware-Design, Kommunikations- und Regelungstechnik sowie Softwaretechnik und auch selbständig erarbeitetes Wissen im Bereich der App-Programmierung angewendet.

Die Diplomarbeit ist damit ein hervorragendes Beispiel für die Vielseitigkeit der Steuerungs- und Kommunikationstechnik und wie diese zusammenspielen.