Zum Inhalt springen

Elektronik-Maturanten entwickeln System für FH-Forschungsprojekt

Die Maturanten der Abt. Elektronik und Technische Informatik Quyen Hoang, Philip Lorenz und Julian Mayer entwickelten im Rahmen ihrer Diplomarbeit unter der Betreuung von Abteilungsvorstand Karlheinz Oswald eine flexible Plattform für ein digitales Mess-System zur Luftgüteüberwachung in Wohnräumen. Auftraggeber dieser Arbeit war Prof. (FH) Christian Heschl, Leiter des Departments Gebäudetechnik an der Fachhochschule in Pinkafeld.

Gefördertes Forschungsprojekt steuert Frischluftzufuhr

Kernstück dieser Arbeit ist eine Vielzahl von digitalen Sensoren zur Überwachung der Luftgüteparameter, die in weiterer Folge unter anderem zur Steuerung der Frischluftzufuhr herangezogen werden. Die Messwerte werden nach der Aufbereitung in einer Cloud gespeichert und stehen dann für die Ansteuerung der Klimageräte zur Verbesserung der Qualität der Luft zur Verfügung. Die Zusammenarbeit der HTL mit der FH auf diesem Gebiet soll in den kommenden Jahren noch verstärkt werden.
Dieses Forschungsprojekt wurde vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft gefördert. Bei der Projektübergabe an die FH Burgenland waren auch Landesschulinspektor Thomas Schober und Direktor Wilfried Lercher mit dabei.