Zum Inhalt springen

Elektronik-Maturanten musizieren als „HTL-Roboter-Band“

Kürzlich wurde die Elektronik-Diplomarbeit „HTL-Band 4.0“ von den Maturanten David Hinterleitner, Lukas Klopf, Constantin Aigner an den Auftraggeber HTL Pinkafeld übergeben. Betreut wurde diese Diplomarbeit von Prof. Harald Stipsits.

Ziel dieser Arbeit war es, die bereits vorhandenen Roboter (Selbstspielende Gitarre und selbstspielendes Schlagzeug) um ein selbstspielendes Keyboard zu erweitern. Mittels Hubmagneten, einer selbst entwickelten Elektronik und einer ausgeklügelten Konstruktion können die Fingerfertigkeiten eines Pianisten realisiert werden.
Die mechanische Konstruktion des Keyboards wurde mit einer fixen linken Hand und einer mittels Schleppkette beweglichen rechten Hand erweitert.
Im Zuge der Diplomarbeit wurde die bereits bestehenden Roboterelemente überarbeitet und optimiert. Darüber hinaus wurden sämtliche Komponenten Hardware- und Software-Updates unterzogen.

Die Verbindung der einzelnen Instrumente erfolgt über WLAN, um einerseits ein gemeinsames Spielen und andererseits auch jeweils einen Solobetrieb zu gewährleisten.
Umgesetzt wurde die Software-Realisierung mittels der grafischen Software LabVIEW unter Verwendung der myRIO-Plattform.