Zum Inhalt springen

QIBB – QualitätsInitiative BerufsBildung

QIBB ist die Strategie der Sektion Berufs- und Erwachsenenbildung des Bundesministeriums für Bildung (BMB) zur Verankerung von Qualitäts­management im österreichischen berufsbildenden Schulwesen. Ziel von QIBB ist die Sicherung und Weiterentwicklung der Schul- und Unterrichtsqualität und der Qualität der Verwaltungsleistungen.

Das Modell sieht vor, dass sowohl die Schulen als auch auch die Schulaufsicht (Landesebene) und die Sektion Berufsbildung im Ministerium (Bundesebene) die zur Wahrnehmung ihrer zentralen Aufgaben erforderlichen Aktivitäten systematisch planen, regel­mäßig evaluieren und kontinuierlich verbessern. Die Grundprinzipien der Arbeit an der Prozess- und Ergebnisqualität sind auf den drei Ebenen gleich.

Der Qualitätskreislauf

Der Qualitätssicherungs- und -entwicklungsprozess ist ein kontinuierlicher Prozess,
der immer wieder die folgenden vier Phasen durchläuft:

Act

In der Act-Phase (überprüfen & erkennen) analysiert die Schulleitung gemeinsam mit den Qualitätsbeauftragten die Evaluierungsergebnisse und definiert aus diesen Resultaten heraus neue Ziele.

Plan

Aus der Plan-Phase (planen) ergibt sich ein schulspezifisches Leitbild und Schulprogramm mit speziellen Zielvorgaben, die aus der Bundes-, Landes- oder Schulebene kommen.

Check

In der Check-Phase (evaluieren & auswerten) erfragen die Qualitätsbeauftragten der HTL Pinkafeld mittels geeigneter Evaluierungsinstrumente die jeweilige Zielgruppe (Lehrer, Schüler, Eltern usw.), inwieweit die Ziele erreicht wurden.

Do

In der Do-Phase (umsetzen) gibt die Schulleitung der HTL Pinkafeld ausgearbeitete Maßnahmenpläne der Lehrerschaft vor, um die jeweiligen Ziele (Soll-Vorgabe) zu erreichen.

Weitere Informationen zu QIBB

auf dem QIBB-Portal der Berufsbildenden Schulen