Zum Inhalt springen

Ingenieur – Änderung 2017

Personen, die die Reife- und Diplomprüfung nach dem Lehrplan inländischer höherer technischer und gewerblicher oder höherer land- und forstwirtschaftlicher Lehranstalten erfolgreich abgelegt haben, können nach dreijähriger fachbezogener Praxis die Standesbezeichnung "Ingenieur" beantragen. 

NEU: Ab dem 1. Mai 2017 ist der Ingenieur in Stufe 6 des nationalen Qualifikationsrahmens eingeordnet und damit dem Bachelor gleichgestellt. 

Damit ergeben sich für unsere Absolvent/innen und die Unternehmen in denen sie arbeiten Vorteile bei internationalen Ausschreibungen und auf dem Arbeitsmarkt. 

Weitere Informationen:

BTELGTIF

eEducation.Expert.Schule

E-Learning hat an der HTL Pinkafeld eine lange Tradition, u.a. war die HTL Pinkafeld viele Jahre im E-Learningcluster "eLC 2.0" des Bundesministeriums für Bildung aktiv. Zuletzt wurde die  HTL Pinkafeld als „eEducation.Expert.Schule“ausgezeichnet.

BTELGTIF

Übungsfirma (ÜFA)

Schüler/innen der Informatik-Abteilung können ab dem 4. Jahrgang den Schwerpunkt "Informatik und Management" wählen. Sie arbeiten dort in 3 Wochenstunden pro Jahr in der Übungsfirma "ITSolutions4You GmbH" wie in einem realen Unternehmen. 

Weitere Informationen unter Informatik und Management

IF

Junior Company

Schüler/innen erleben alle Facetten des unternehmerischen Denkens und Handelns. Sie lernen neben wirtschaftlichen Aspekten auch innerbetriebliche Prozesse kennen.Schüler/innen erleben alle Facetten des unternehmerischen Denkens und Handelns. Sie lernen neben wirtschaftlichen Aspekten auch innerbetriebliche Prozesse kennen. 

Weitere Informationen unter Entrepreneurship

BTELGTIF

Staplerführerschein

Für Schüler/innen der Bautechnik- und Gebäudetechnik-Abteilung ist der Erwerb des Staplerführerscheins im Zuge ihrer Ausbildung kostenpflichtig möglich. Der Staplerschein ist eine wertvolle Zusatzqualifikation, die Mitarbeiter in Einzelhandels- und Großhandelsbetrieben, Industrie- und Gewerbelagern und anderen Lagerstätten immer brauchen können.
Inhalt der Ausbildung ist u.a.:

  • Allgemeines über den Betrieb von Hubstaplern
  • Vorschriften und Normen
  • Grundlagen der Mechanik
  • Elektrotechnik und Hydraulik des Hubstaplers
  • Aufbau des Hubstaplers
  • Sicherheitseinrichtungen des Hubstaplers
  • Hubstaplerbetrieb
  • Praktisches Fahren und Arbeiten mit dem Hubstapler
BTGT

Kranführerschein

Schüler/innen der Bautechnik-Abteilung können im Zuge ihrer Ausbildung kostenpflichtig den Kranführerschein erwerben. Die Sicherheit ist auf Baustellen Bedingung für professionelle Arbeit. Gerade Kranführer sind auf Kenntnisse der Arbeitssicherheit angewiesen.
Die Kran-Ausbildung bereitet umfassend für den Umgang mit Krangeräten vor, hat einen praktischen Anteil und beinhaltet u.a.:

  • Grundbegriffe der Mechanik und Elektrotechnik
  • Aufbau und Arbeitsweise
  • mechanische und elektrische Ausrüstung
  • Sicherheitseinrichtung
  • Betrieb und Wartung
  • Arbeitnehmerschutzvorschriften
  • Praktische Übungen
BT

Ausbildung zur Sicherheitsvertrauensperson

Eine Sicherheitsvertrauensperson berät und unterstützt Arbeitnehmer und Arbeitgeber in allen Belangen des Gesundheitsschutzes und der Sicherheit am Arbeitsplatz. Jedes Unternehmen mit mehr als zehn Arbeitnehmern ist per Gesetz verpflichtet, eine Sicherheitsvertrauensperson zu ernennen.
Aufgaben der Sicherheitsvertrauensperson sind u.a.:

  • die Arbeitnehmer und die Belegschaftsorgane zu informieren, zu beraten und zu unterstützen,
  • die Interessen der Arbeitnehmer gegenüber dem Arbeitgeber, den zuständigen Behörden und sonstigen Stellen zu vertreten (in Abstimmung mit den Belegschaftsorganen),
  • die Arbeitgeber bei der Durchführung des Arbeitnehmerschutzes zu beraten,
  • auf das Vorhandensein der entsprechenden Einrichtungen und Vorkehrungen zu achten und die Arbeitgeber über bestehende Mängel zu informieren,
  • auf die Anwendung der gebotenen Schutzmaßnahmen zu achten und
  • mit den Sicherheitsfachkräften und Arbeitsmedizinern zusammenzuarbeiten.
BTELGTIF

SGU Schulung für operative Führungskräfte

Durch den Einsatz von zertifizierten operativ tätigen Mitarbeitern und operativen Führungskräften (SGU Personal) soll ein Beitrag zur Verbesserung der Sicherheits-, Gesundheitsschutz- und Umweltstandards geleistet werden. Das zertifizierte Personal soll die Organisation auf den Gebieten Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz aktiv unterstützen.

BTELGTIF

Ausbildung zum Abfallbeauftragten

Der/die Abfallbeauftragte muss in Betrieben ab 100 Arbeitnehmern bestellt werden. Er/sie berät und unterstützt den Betriebsinhaber in allen abfallrechtlichen Belangen. Durch die Tätigkeiten des/der Abfallbeauftragten können die Abfallmenge reduziert und dadurch Kosten gespart werden sowie umweltrechtliche Risiken minimiert werden. 

BTGT

Ethik

Seit 2005 wird an der HTL Pinkafeld der Schulversuch Ethik durchgeführt. Den Ethikunterricht besuchen verpflichtend alle Schüler/innen, die an keinem konfessionellen Religionsunterricht teilnehmen. Aufgabe des Ethik-Unterrichts ist es, den Schülerinnen und Schülern die Auseinandersetzung mit ethisch relevanten Themen der Geschichte und Gegenwart zu bieten, sie mit verschiedenen ethischen Systemen vertraut zu machen, das eigene Beurteilungsvermögen in ethischen Fragestellungen zu fördern und sie zu einem reflektierten Denken über unterschiedliche Wertvorstellungen hinzuführen.

Derzeit wird an der HTL Pinkafeld Religionsunterricht für folgende Kirchen und Religionsgemeinschaften angeboten:

  • Katholische Kirche
  • Evangelische Kirche A. u. H. B. in Österreich
  • Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich
  • Freikirchen in Österreich
BTELGTIF